Tiefbau

Kreuzungsumbau der Frauenauracher Straße / Am Hafen / Gundstraße

Die Frauenauracher Straße gehört mit zu den verkehrsreichsten im Raum Erlangen und spielt für den Schwerlast- und Berufsverkehr eine besondere Rolle. Deshalb stellten wir während der Bauarbeiten die Befahrbarkeit der Kreuzung weiterhin sicher. Hierfür wurde abschnittsweise in abgesperrten Bereichen gearbeitet. Dies erforderte eine vorausschauende Planung der gesamten Baumaßnahme.

Bauwerksgröße

  • Umbau in eine signalisierte Kreuzung mit Ampelanlage

Ausgeführte Leistungen

  • Asphalt aufbrechen: ca. 2900 t
  • Pflaster ausbauen: ca. 1500 m²
  • SoB ausbauen: ca. 1200 m³
  • Erdarbeiten: ca. 3000 m³
  • Randeinfassungen ausbauen: ca. 1800 m
  • Randeinfassungen aus Granit herstellen: ca. 1100 m
  • Betonleistensteine herstellen: ca. 500 m
  • Querungsbordstein herstellen: ca. 75 m
  • FSS herstellen: ca. 2450 m³
  • STS herstellen: ca. 350 m³
  • Straßenabläufe herstellen: ca. 25 St
  • Anschlussleitungen herstellen DN 150: ca. 260 m
  • Kanalarbeiten DN 300: ca. 30 m
  • Leerrohrverlegung für Ampelanlage: ca. 700 m
  • Asphalt 3-schichtig herstellen: 3600 t
  • Betonpflaster herstellen: 2550 m²
  • Einbau von Blindenleitssystem an Überquerungsstellen: ca. 60 m²

Bauherr/Auftraggeber

Stadt Erlangen – Tiefbauamt
Schuhstraße 40, 91052 Erlangen

In Zusammenarbeit der örtlichen Bauüberwachung: Hahn Bauleitung,
Untere Heide 19, 91056 Erlangen

Planendes Ingenieurbüro

Weyrauther Ingenieurgellschaft mbH
Markusstraße 2, 96047 Bamberg

Bausumme

1,4 Mio. € (Netto)

Ausführungszeit

März 2019 – Dezember 2019